Wenn wir uns verstehen...
Wenn wir uns verstehen...

Projekt "Wut tut gut - Ärger verständlich ausdrücken"            

In 2013 starteten wir mit unserem in Berlin in dieser Form einmaligen Projekt "Wut tut gut - Ärger verständlich ausdrücken". Seit 2014 arbeiten wir u.a. mit Grundschulen in Lichtenberg und Hohenschönhausen zusammen.
Das Projekt wird in den schulischen Alltag integriert. Es werden folgende Inhalte vermittelt:
- Vorstellung und Training von gewaltpräventiven  Kompetenzen
  wie Aufmerksamkeit, Impulskontrolle, Durchsetzungsfähigkeit,
  Beruhigungsfähigkeit und Kreativität;
-
Grundlagen der Gewaltfreien Kommunikation, nach der
  Marshall B. Rosenberg;
-
Förderung der Selbstregulation mit inhaltlichen Komponenten
  aus der NetzwerkTagung „Begabungsförderung“ vom 30.10.2010
  (nach K. Krammer);
-
Elemente zur  Lehrergesundheit, u.a. Bewegungswahrnehmung
  am Arbeitsplatz und Blitzentspannung;
- Vorstellung der
Arbeit im Co-Trainer-Team, teamübergreifendes 
  Arbeiten.

Mit unserem Angebot verbinden wir die drei Säulen der sozialen Gemeinschaft in einer Schule:
- Pädagogen
- SchülerInnen und

- Eltern.

Sie haben Interesse, dieses Projekt als Fortbildungsreihe an Ihrer Schule anzubieten? Wir freuen uns auf Sie!

TrainerInnen in diesem Projekt
Astrid Neumann (Sonderschulpäd., Elternbegleiterin, Mediatorin)
Yvonne Sarow (Trainerin für Gewaltfreie Kommunikation, Mediatorin)

Wir arbeiten in diesem Projekt temporär mit anderen TrainerInnen zusammen.

Druckversion Druckversion | Sitemap
mail@yvonne-sarow.de

Anrufen

E-Mail